1 Hessische Meisterin und 6 Medaillen


Mit 9 Aktiven startete der Erste Sodener Schwimm-Club 1927 e.V. am 14.-15. April 2018 erfolgreich bei den Hessischen Meisterschaften in Dillenburg. 50 Schwimmvereine und Startgemeinschaften haben ihre Meldungen zu den Hessischen Meisterschaften und Hessischen Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 1999-2004 weiblich und 1999-2003 männlich abgegeben. An den beiden Wettkampftagen werden 1.982 Einzel- und 91 Staffelstarts absolviert. Knapp 460 Schwimmerinnen und Schwimmer haben sich für die Titelkämpfe in der 50m-Schwimmhalle im Aquarena Dillenburg qualifiziert.

 

 

Die Hälfte aller Medaillen heimste sich Anita Tripps im Jahrgang 2001 ein. Sie siegte über 200m Schmetterling und gewann hier die Goldmedaille. Silber holte sie über 50m Rücken in 0:33.58 min. und Bronze über 100m Schmetterling. Sehr stark zeigte sich Carolina Schäfer (Jg. 2004). Sie schwamm die 200m Brust in 2:53.26 min. und wurde hiermit Hessische Vizemeisterin. Über 50m Brust wurde sie nur um 24/100 Sekunden auf den dritten Rang verwiesen. Die letzte Medaille erhielt Anna Sophie Brockmann über 50m Rücken in 0:32.12 min. Damit erreichte die letztjährige Hessenmeisterin den 3. Rang.

 

Die Jahrgänge 1999/2000 wurden in diesem Jahr zusammen gewertet. So war die Konkurrenz stärker als in den vergangenen Jahren. Yuki Bender, Clemens Block, Timon Krämer, Niklas Kuchenbrandt, Patrizia Maus und Sebastian Maus komplettierten die gute Mannschaftsleitung. Über 100m Rücken wurde Yuki ganz knapp auf den 4. Platz verwiesen und über 50m Rücken schwamm sie persönliche Bestzeit in 0:32.58 min. Clemens Block konnte mit seinen Zeiten sehr zufrieden sein. Über 100m Freistil (4. in 0:56.71 min.) und 50m Rücken (5. in 0:31.58 min). schwamm er auf seine besten Platzierungen. Timon war nicht ganz in guter Verfassung: beste Platzierungen (10., 11. und 12.) erreichte er über alle drei Bruststrecken. Niklas (Jg. 2001) startete 4mal und konnte den Trainingsrückstand nicht ganz aufholen. Beste Platzierung (10.) hier die 100m Schmetterling. Patrizia schwamm über 200m Lagen ein taktisch sehr gutes Rennen in 2:33.61 min. und erzielte den 5. Platz. Des Weiteren ging sie über alle drei Freistilstrecken an den Start. Rückenschwimmer Sebastian belegte jeweils den 10. Rang über 100m und 200m Rücken.

 

Ein hervorragendes Ergebnis für einen Schwimmverein ohne eigenes Hallenbad. Der ESSC unterstützt ganz klar die Forderungen und den Bau eines weiteren Hallenbades im Main-Taunus-Kreis. Hier wünscht sich der ESSC eine Schwimmhalle in Bad Soden oder an der Stadtgrenze. Alle anderen Schwimmvereine im Kreis haben eine eigene Schwimmhalle in der eigenen Kommune.


Download
Protokoll
Protokoll_HM Dillenburg2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 428.8 KB
Download
Eine Siegerin und 6 Medaillen bei Hessischen Meisterschaften
Bad Sodener Zeitung 18.04.2018
BSZ 18.04.2018.jpg
JPG Bild 2.6 MB
Download
ESSC Ergebnisse
ESSC Ergebnisse Hessische Dillenburg 201
Adobe Acrobat Dokument 49.7 KB
Download
Richtig starke Lesitungen
Höchster Kreisblatt 25.04.2018
HKB 25.04.2018.jpg
JPG Bild 3.0 MB