Viele Titel, persönliche Bestzeiten und 2 Vereinsrekorde bei den Kreismeisterschaften in Eschborn


Der ESSC nahm sehr erfolgreich vom 26.-27. Oktober an den diesjährigen Kreismeisterschaften des Main-Taunus-Kreises und Hochtaunuskreises teil. 9 Vereine (6 aus dem MTK, 3 aus dem HTK) hatten knapp 2000 Meldungen abgegeben und schwammen um die Kreistitel. Der ESSC war mit 59 Teilnehmern der Jahrgänge 2013 und älter vertreten.

 

Die Wettkampfschwimmer sammelten insgesamt 170 Medaillen und freuten sich über eine Bilanz von 330 Starts und 48-mal Gold, 68-mal Silber und 56-mal Bronze sowie vielen vorderen Platzierungen und hervorragenden Zeiten. Umso bemerkenswerter auch die Tatsache, dass nach dem Wettkampf von letzter Woche wieder 190 persönliche Bestzeiten geschwommen wurden, das sind 58% aller Starts. Auch schafften weitere Schwimmer Pflichtzeiten für die Hess. Meisterschaften auf der Kurzbahn im November und Dezember.

 

Emsigste Medaillenhamster waren Valentin Groß (Jg. 2006 mit 9 Kreistiteln), Julius Montag (Jg. 2005 mit 8 Kreistiteln), Hadrien Legendre (Jg. 2004 mit 6 Kreistiteln), Carolina Schäfer (Jg. 2004 mit 4 Kreistiteln) und Clemens Block (Jg. 2001 mit 4 Kreistiteln). Clemens schaffte auch 2 Vereinsrekorde über 100m Lagen und 100m Schmetterling, die er erstmals unter 1 Minute (00:59,24) schwamm.

 

Aber auch die jungen Schwimmer überzeugten mit ihren Leistungen. Im Jahrgang 2013 errangen Julius Koch und Philipp Windrich jeweils 1 Kreistitel und Hannah Schappert belegte 2-mal den 2 Platz und Jano Zapf 1-mal den 2. Platz. Lilly Haberl (Jg. 2012) errang 1 Kreistitel und 2-mal den 2. Platz und Yun Joo (Jg. 2011) belegte 7-mal den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein besonderes Highlight sind auch die Staffelwettkämpfe, die unter dem Anfeuern und Jubel der Zuschauer stattfinden. Auch hier zeigte sich das Potential der Schwimmer. In der offenen Wertung belegten die männliche wie auch die weibliche Staffel 2. Platz. Bei den Freistilstaffeln belegten die jüngeren Jahrgänge den 3. Platz und nach einem sehr spannenden Rennen erreichte die männliche Staffel in der offenen Wertung ganz knapp den 3. Platz hinter dem SCW Eschborn und dem Hofheimer SC.

 

Kreismeister wurden: Clemens Block, Sara Fülöp, Balint Gerencser, Valentin Groß, Lilly Haberl, Evita Jäger, Maya Kapshevich, Julius Koch, Timon Krämer, Torben Krämer, Hadrien Legendre, Florentina Montag, Julius Montag, Florentina Müller, Carlotta Schäfer, Carolina Schäfer, Eva Schön und Liza Wagner.

 

Auf dem Siegerpodest standen bzw. sehr gute Platzierungen erreichten auch: Monica Botterweck, David Deschner, Emil Eichmeyer, Hannah Gerig, Laura Göbel, Alexander Golze, Julian Groß, Maya Haberl, Jana Habets, Leonie Habets, Niklas Höft, , Miriam Horn, Yun Joo, Paul Kleemann, Julia Knop, Julian Koch, Miriam Koch, Pablo Legendre, Emma Losert, Tim Losert, Alexander Maus, Leopold Modlmeier, Maximilian Modlmeier, Stella Müller, Adrian Nikolov, Diego Rump, Emma Rüter, Hannah Schappert, Liv Schneider, Emil Schön, Cecilia Stroh, Elli Waschkowitz, Florian Wiese, Tobias Wiese, Maximilian Windrich, Philipp Windrich, Jano Zapf und Timo Zapf.

 

Am nächsten Wochenende geht es für einige Schwimmer zum Meeuw-Cup nach Wiesbaden mit dem Ziel noch weitere Pflichtzeiten für die Hess. Meisterschaften zu erreichen.

Natalie Eis


Fotos: Martin Schneider und Joachim Groß


Download
Protokoll
Protokoll_Kreis19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 514.0 KB
Download
ESSC Ergebnisse
ESSC Ergebnisse Kreismeisterschaften 201
Adobe Acrobat Dokument 116.1 KB