Wenn Zehntelsekunden entscheiden - 3. Meeuw-Cup 2019 in Wiesbaden


Neun ESSC-Schwimmer starteten beim internationalen 3. Meeuw-Cup in Wiesbaden vom 01.-03. November 2019. Ziel war es für die Schwimmer, noch weitere Pflichtzeiten für die Hessischen Meisterschaften zu erreichen.

 

45 Vereine aus 7 Ländern hatten knapp 3.400 Meldungen abgegeben. Der SC Wiesbaden 1911 e.V. schaffte trotz dieser hohen Meldezahlen eine sehr spannende und reibungslose Veranstaltung durchzuführen und hatte mit Olympiasieger (2000/2016) Anthony Ervin einen Gast aus den USA und aus den eigenen Reihen Jenny Mensing, Europameisterin über 100m Rücken (2012) und u.a. 18-fache Deutsche Meisterin da. Als aktiver Schwimmer diese Schwimmer live zu sehen war ein besonderes Erlebnis und so fanden die Finalläufe mit ihnen unter großem Jubel der zahlreichen Schwimmer und Besucher statt.

 

Auch wenn nicht alle Starts für die Pflichtzeit für die Hessischen Meisterschaften reichten - es fehlten teilweise nur Zehntelsekunden und 10 persönliche Bestzeiten sind geschwommen worden, das sind 55% aller Starts. Damit sind die Schwimmer den Pflichtzeiten wieder ein Stück nähergekommen. Jetzt heißt es nicht aufgeben, sondern es beim nächsten Wettkampf wieder zu versuchen und die neue Chance zu nutzen. 3 Schwimmer erreichten weitere Pflichtzeiten und damit die Qualifikation: Emil Schön über 100m Schmetterling, Balint Gerencser über 100m Schmetterling und Niklas Höft über 100m Brust. Herzlichen Glückwunsch!

 

Am 16.-17. November teilt sich die Wettkampfmannschaft auf - die älteren Jahrgänge werden am Kelkheimer Weihnachtsschwimmen in Hofheim und die jüngeren Jahrgänge beim Nachwuchspokal in Höchst teilnehmen. Und auch an diesem Wochenende ist das Ziel noch weitere Pflichtzeiten zu erreichen.


Download
Protokoll
Protokoll_Meeuwcup19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 607.0 KB
Download
ESSC Ergebnisse
ESSC Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.0 KB